Wo darf man in Holland nachts angeln?

Kai

Updated on:

Foto: jag_cz / depositphotos.com

Du bist ein passionierter Angler und planst demnächst eine Angeltour in Holland? Dann solltest du unbedingt wissen, wo und wann du dort nachts angeln darfst. Holland lockt nämlich mit zahlreichen interessanten Angelplätzen und einer reichen Fischvielfalt. Um jederzeit auf der sicheren Seite zu sein, erfährst du in diesem Text alles Wissenswerte über das nächtliche Angeln in Holland. Legen wir gleich los!

Das nächtliche Angeln in Holland – allgemeine Regeln

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass das Angeln in Holland (auch nachts) nur dann erlaubt ist, wenn man eine gültige Angelkarte besitzt. Die sogenannte „VISpas“ wird von den niederländischen Angelvereinen ausgestellt und ist in verschiedenen Varianten erhältlich, z.B. für eine kurze Angelei, ein ganzes Jahr oder sogar als Gastkarte. Die VISpas berechtigt dich, in den meisten Gewässern in Holland zu angeln – allerdings gibt es dazu auch einige Einschränkungen.

Gewässer, in denen das nächtliche Angeln erlaubt ist

Nicht in jedem Gewässer in Holland ist das nächtliche Angeln erlaubt, und es gibt auch hier einige Unterschiede. Zuallererst musst du beachten, dass einige Gewässer, trotz einer gültigen VISpas, nachts gesperrt sein können. Dies ist in der Regel in Naturschutzgebieten der Fall. Aber wo kannst du nun unbesorgt nachts angeln?

  1. In den meisten Kanälen Hollands ist das nächtliche Angeln gestattet. Hier kannst du unter anderem Karpfen, Hechte oder Zander antreffen. Achte jedoch darauf, dass du die Umgebung nicht störst, also keine laute Musik oder störendes Licht verwendest.
  2. Viele Binnenseen erlauben das Angeln nach Sonnenuntergang. Das Braassemermeer ist nur ein Beispiel dafür. Informiere dich am besten vorher bei den örtlichen Angelvereinen oder in den dazugehörigen Regelwerken der Gewässer.
  3. Besonders bei Meeresanglern beliebt sind die niederländischen Küstengewässer, an denen das Angeln nachts oft erlaubt ist. Strände, Piers oder Hafenbecken bieten hier ideale Bedingungen.

Wichtig ist, dass du dich immer über die örtlichen Regeln und Bestimmungen informierst, bevor du loslegst – so kannst du entspannt angeln und dein Hobby in vollen Zügen genießen.

Tipps für erfolgreiches Nachtangeln

Nachtangeln ist eine ganz besondere Faszination und bietet oft die Möglichkeit, besonders kapitale Fische an Land zu ziehen. Doch worauf kommt es bei dieser besonderen Art des Angelns an?

  • Den Geräuschpegel niedrig halten: Viele Fische haben ein ausgeprägtes Gehör. Daher ist es wichtig, besonders leise zu sein, um die Fische nicht zu verschrecken.
  • Die richtige Ausrüstung: Eine Stirnlampe, Reflektoren oder Knicklichter helfen dir, auch im Dunkeln den Überblick zu behalten und dein Equipment stets griffbereit zu haben.
  • Spezialmontagen: Für das Nachtangeln gibt es spezielle Montagen, wie beispielsweise selbstleuchtende Bissanzeiger, oder Knicklichtpose, die das Erkennen eines Bisses auch bei Dunkelheit ermöglichen.
  • Geduld und Ausdauer: Das Angeln bei Nacht erfordert oft mehr Geduld als tagsüber. Gib also nicht gleich auf, wenn die Fische sich zunächst nicht ins Netz locken lassen – es ist eine ganz besondere Erfahrung, wenn es dann doch gelingt!

Fazit

Nachtangeln in Holland bietet eine großartige Gelegenheit, das Angeln auf eine neue Art und Weise zu erleben. Mit einer gültigen VISpas und dem Wissen über die örtlichen Regelungen und Gewässer in Holland steht einem spannenden Angeltrip nichts mehr im Wege. Nun bist du bestens gewappnet, um dich ins nächtliche Angelabenteuer zu stürzen!

FAQs

1. Benötige ich eine spezielle Erlaubnis, um nachts in Holland zu angeln?

Solange du im Besitz einer gültigen VISpas bist, darfst du in den meisten öffentlichen Gewässern auch nachts angeln. Achte jedoch auf lokale Bestimmungen und Einschränkungen.

2. Kann ich in Holland überall nachts angeln?

Nein, nicht überall. In Naturschutzgebieten und manchen privaten Gewässern ist das Angeln untersagt. Informiere dich im Vorfeld über die genauen Regelungen des jeweiligen Gewässers.

3. Gibt es Einschränkungen beim Fischfang in Holland generell?

Ja, es gibt bestimmte Schonzeiten und Mindestmaße für verschiedene Fischarten. Diese variierten je nach Art und Region, also erkundige dich auch hier im Vorfeld über die genauen Regelungen.

4. Welche Fischarten sind in Holland besonders häufig?

Je nach Gewässer kannst du in Holland Karpfen, Hechte, Zander, Barsche, Brassen, Aale, Schleien, Meerforellen und viele weitere Fischarten angeln.

5. Muss ich als Tourist in Holland Angeln anmelden?

Nein, du musst das Angeln an sich nicht anmelden, aber eine gültige VISpas ist Pflicht, um überhaupt angeln zu dürfen. Du kannst sie online oder in Angelläden und bei Angelvereinen erwerben.

6. Darf ich den gefangenen Fisch in Holland grillen?

Grillen ist grundsätzlich in den Niederlanden kein Problem, allerdings ist das Grillen nur auf privaten Grundstücken oder ausgewiesenen Plätzen erlaubt. Einfach so einen Grill aufzustellen und dann loszulegen ist normalerweise verboten und wird teuer geahndet.

.

Bestseller Nr. 5
Angel-Berger Knicklichtposen Balsaholz 6 Stück Raubfischposen Friedfischposen
Angel-Berger Knicklichtposen Balsaholz 6 Stück Raubfischposen Friedfischposen
Hervorragend zum Angeln in stehenden oder fließenden Gewässern.; Echtes Balsaholz sorgt für besten Auftrieb
9,99 EUR
AngebotBestseller Nr. 7
Jenzi Elektro-Laufposen mit Ultra-Heller LED-Diode / 6008 006 / 29cm, 6g
Jenzi Elektro-Laufposen mit Ultra-Heller LED-Diode / 6008 006 / 29cm, 6g
Elektrische Laufpose, lange Antenne / 6008 006 / 29cm, 6g mit Ultra-heller LED-Diode
7,17 EUR
Kai

Letzte Aktualisierung am 9.12.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API