Kann man im Zürichsee angeln?

Kai

Updated on:

Foto: mihtiander / depositphotos.com

Die Antwort auf diese Frage ist ganz klar: Ja, man kann im Zürichsee angeln! Der Zürichsee, welcher sich in der Schweiz befindet, hat eine Fläche von rund 88 Quadratkilometern und bietet ideale Bedingungen für Angler. Ob erfahrener Fischer oder Anfänger – am Zürichsee findet jeder sein persönliches Anglerglück. In diesem umfassenden Artikel erfährst du mehr über die verschiedenen Möglichkeiten, die der Zürichsee für Angelfreunde bietet.

Die Artenvielfalt im Zürichsee

Im Zürichsee gibt es eine reiche Artenvielfalt, was das Anglerherz höherschlagen lässt. Zu den häufigsten Fischarten, die im Zürichsee vorkommen, gehören:

  • Hecht
  • Zander
  • Egli (Flussbarsch)
  • Karpfen
  • Schleie
  • Forelle
  • Felchen

Doch das ist noch nicht alles: Mit etwas Glück kann man hier auch seltene Fischarten wie den Huchen oder den Aal fangen. Jede dieser Fischarten stellt individuelle Anforderungen an Technik, Köder und Ausrüstung, sodass das Angeln im Zürichsee nie langweilig wird.

Die besten Angelplätze am Zürichsee

Der Zürichsee bietet unzählige Angelplätze, doch einige sind besonders empfehlenswert. Besonders rund um die Insel Ufenau finden Angler ideale Bedingungen vor. Hier ist das Wasser besonders tief und unberührt, was großen Fischen wie Hecht und Zander gefällt. Weitere gute Angelplätze sind die Seepromenade in Rapperswil, die Küste entlang des Küsnachtertobels oder die Bürkliwiese in Zürich. Wichtig ist, darauf zu achten, dass man beim Angeln auf öffentlichem Grund steht und die lokalen Regeln und Vorschriften beachtet. Ein weiterer Tipp ist, sich vor Ort von lokalen Fischern beraten zu lassen – sie kennen die besten Plätze und wertvolle Tipps aus erster Hand.

Tipps und Tricks für den erfolgreichen Fang

Um im Zürichsee erfolgreich angeln zu können, gibt es einige Tipps und Tricks, die man beachten sollte. Hier eine kleine Liste:

  1. Die Wahl der richtigen Ausrüstung: Für jede Fischart benötigt man unterschiedliche Techniken und Köder. Beispielsweise sind Gummifische, Blinker oder Wobbler für Raubfische, wie Hecht und Zander, geeignet. Karpfen und Schleie hingegen lassen sich besser mit Boilies, Partikeln oder Maden fangen.
  2. Unterstützung durch einen Fischereiführer: Ein ortskundiger Fischereiführer kann wertvolle Tipps für die besten Angelplätze und Methoden geben, um den gewünschten Fisch zu fangen.
  3. Das richtige Timing: Manche Fischarten sind zu bestimmten Tageszeiten besser zu fangen. So ist bei den meisten Raubfischen wie Hecht und Zander die Dämmerung die beste Zeit zum Angeln.
  4. Geduld und Spürsinn: Angeln ist nicht immer von schnellem Erfolg gekrönt. Manchmal muss man mehrere Stunden warten, bevor ein Fisch anbeißt.

Abschließende Gedanken

Der Zürichsee ist ein wahres Anglerparadies: Von der beeindruckenden Artenvielfalt über die malerischen Angelplätze bis hin zu den abwechslungsreichen Techniken, die man beim Angeln anwenden kann. Wer seinen Angelurlaub in der Schweiz verbringen möchte, sollte diese Gelegenheit auf jeden Fall nutzen!

FAQs

1. Frage: Ist das Angeln im Zürichsee erlaubt?
Antwort: Ja, das Angeln im Zürichsee ist erlaubt, solange man sich an die geltenden Regeln und Vorschriften hält.

2. Frage: Wann ist die beste Zeit zum Angeln im Zürichsee?
Antwort: Es gibt keine allgemeingültige beste Zeit, da dies von der jeweiligen Fischart abhängt. Für viele Fische eignet sich jedoch die Dämmerung besonders gut.

3. Frage: Benötige ich einen Angelschein für den Zürichsee?
Antwort: Ja, für das Angeln im Zürichsee ist ein gültiger Schweizer Angelschein erforderlich.

4. Frage: Welche Fischarten kommen im Zürichsee vor?
Antwort: Im Zürichsee kommen viele verschiedene Fischarten vor, wie Hecht, Zander, Egli, Karpfen, Schleie, Forelle und Felchen.

5. Frage: Sind die Fische im Zürichsee zum Verzehr geeignet?
Antwort: Ja, die Fische im Zürichsee gelten als unbelastet und können bedenkenlos verzehrt werden – vorausgesetzt, man beachtet die gesetzlichen Vorgaben zur Schonzeit und Mindestgröße der jeweiligen Fischart.

.

Bestseller Nr. 1
DAIWA Ninja X Spin 2,10m 3-15g Spinnrute
DAIWA Ninja X Spin 2,10m 3-15g Spinnrute
Hersteller: Daiwa; Material: HMC Kohlefaser; Produkt: Ninja X Spin; Farbe: Schwarz; Teile: 2
39,99 EUR
Bestseller Nr. 2
Mitchell 1446208 Epic Spinnruten
Mitchell 1446208 Epic Spinnruten
Entworfen von Forellenangler für Forellenangler; 30T Carbon dünner und empfindlicher Blank
32,90 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 3
Daiwa Crossfire Spin 2.70m 20-60g Spinnrute
Daiwa Crossfire Spin 2.70m 20-60g Spinnrute
Die neuen Crossfire Ruten warten in einem völlig überarbeiteten Design auf.
42,99 EUR
Bestseller Nr. 4
Abu Garcia Tormentor Spinnruten, 1.83m |10-30g, Schwarz
Abu Garcia Tormentor Spinnruten, 1.83m |10-30g, Schwarz
24T Carbonblank; Semi-progressive Aktion; Qualtitäts LTS SIG Beringung; Premium Korkgriff
27,90 EUR Amazon Prime
AngebotBestseller Nr. 6
Mitchell Traxx MX2 Lure Spinnruten - Raubfischruten - Hecht, Barsch, Zander, Forelle, 2.13 m |2-10 g, Grey
Mitchell Traxx MX2 Lure Spinnruten - Raubfischruten - Hecht, Barsch, Zander, Forelle, 2.13 m |2-10 g, Grey
Vielseitiges Sortiment von Raubfischruten; Gutes M24-Carbon-Material; Schnelle Blank-Aktionen
39,50 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 7
Berkley Cherrywood Spinnruten, 1,70 m| 2-7 g
Berkley Cherrywood Spinnruten, 1,70 m| 2-7 g
Leichter und gut ausbalancierter Blank; Mittelstarke Aktion für vielseitigen Einsatz; Leichte Edelstahlringe
25,51 EUR
AngebotBestseller Nr. 8
DAIWA Spinnrute - Ninja X Spin 2,70m 30-60g
DAIWA Spinnrute - Ninja X Spin 2,70m 30-60g
Länge: 2.70 m; Wurfgewicht: 30-60 g; Transportlänge: 141 cm; Teile: 2, Ringe: 8; Gewicht: 195 gramm
54,14 EUR
Bestseller Nr. 9
Angelset Spinncombo Daiwa Ninja Spin 2,40m / 15-50g mit Shimano Rolle FX 2500
Angelset Spinncombo Daiwa Ninja Spin 2,40m / 15-50g mit Shimano Rolle FX 2500
Daiwa Ninja Spin; Länge: 2.40m Wurfgewicht: 15-50g Transportlänge: 127cm Teile: 2 Gewicht: 165g Ringe: 8
56,99 EUR
Kai

Letzte Aktualisierung am 23.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API